Suche
Suche Menü

Memories – das Tagebuch aus Papier war gestern (incl. Gewinnspiel)

Memories

Vielleicht habt ihr in eurer zarten Kindheit mal ein Tagebuch geschrieben. Oder ihr füllt als Erwachsener immer noch Seite um Seite mit Erinnerungen, um sie der Nachwelt zu erhalten oder aus was für einem Grund auch immer. Spätestens beim Hinzufügen von Videos ist mit Stift und Buch aus Papier aber die Grenze des Machbaren erreicht. Doch im Zeitalter des angebissenen Apfels aus Cupertino wisst ihr ja – There’s an app for that!

Memories ist sicher nicht die erste Tagebuch App, aber wohl eine der schönsten, wenn nicht gar DIE Schönste. Und weil leckere Optik allein nicht alles ist, glänzt Memories auch mit einfacher Bedienung.

Gewinnspiel inside

Ich für meinen Teil bin seit Jahren Blogger – das ist im Prinzip mein Tagebuch. Ich zitiere mal aus der Wikipedia:

Das Blog [blɔg] (auch: der Blog) oder auch Web-Log [ˈwɛb.lɔg], engl. [ˈwɛblɒg], Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch, ist ein auf einer Website geführtes und damit – meist öffentlich – einsehbares Tagebuch oder Journal, in dem mindestens eine Person, der Web-Logger, kurz Blogger, Aufzeichnungen führt, Sachverhalte protokolliert oder Gedanken niederschreibt.

So, jetzt wisst ihr Bescheid.

Rafael von Juicy Cocktail war so nett und hat uns ein paar Lizenzcodes da gelassen. Gewinnen könnt ihr sie, wenn ihr auch zu den Ur-Bloggern gehört. Schreibt die URL eures Blogs in die Kommentare. Die drei ältesten Blogs gewinnen je einen Lizenzcode. Teilnahmeschluss ist Samstag, der 17.11.2012.

Autor:

ad |æd| infml admartinator - der Typ, der diesen Froschteich hier 2006 an den Start gebracht hat. Bloggt sonst auf admartinator.de und twittert als @admartinator. Aber das wusstest du aber bereits, oder?

21 Kommentare

  1. Hätte ich bloß mal den Kram von vor 10 Jahren schon wieder importiert. So sind es nur 4 Jahre auf dem aktuellen “der tag und ich”.

    • Na, bis jetzt stehen deine Chancen trotzdem noch recht gut. :hehehe:

  2. ach ja verdammt… hätte ich doch nur das gleiche getan wie das was der Herr Schnyra nicht getan hat :)

    der älteste Artikel auf deichmannsaue.de ist vom 10.01.2008

    Die fremdgehosteten Sachen wie asconet, antville, twoday sollten so um 2003/04 sein.. aber halt irgendwo auf meiner Festplatte und von meinem simplen html Tagebuch unter eigener URL ganz zuschweigen

  3. Tja, wegen der abschaltung von apple iWeb content ist auch mein verbleibendes Blog lediglich von 2009 statt von 2006…

  4. Hier (www.pixelaffe.de) sind es ziemlich genau 4 Jahre….der rest ist geschichte, leider :-(

  5. Ja, wieso löscht ihr denn alle eure alten Beiträge? Tsss….

  6. Wie schneidet die App im Vergleich zu Day One ab? Ich suche ja noch eine App, um freie Texte mit Markdown zu erfassen, welcher aber wie in einem Tagebuch einem eindeutigen Datum zugeordnet sind. Bin kein Freund von Richtext, weil ich das irgendwann gesammelt drucken möchte und erst dann entscheiden möchte, wie es aussehen soll.

    • Day One höre ich zum ersten Mal. Müsste ich mir ansehen. Oder du machst einen Vergleich, falls du es hast. Bin mir sicher, Rafael lässt dir einen Testcode für Memories zukommen. ;)

      • Markdown ist für mich ein KO-Kriterium, deshalb kommt Memories gar nicht erst in Frage. Day One habe ich selber auch noch nicht getestet, wirkt aber auf den zweiten Blick auch etwas halbgar. Derzeit bin ich bei nvALT und Dropbox. Das legt reine Text-Dateien ab (Day One angeblich XML), welche ich dann auch mit eBookBinder zu einem Buch zusammenpacken könnte. Mit scriptogr.am ließen sich die Dateien dann auch direkt blogähnlich online veröffentlichen. Vermutlich ist mein Workflow doch gar nicht so schlecht. :-)

        • Ich glaub, du passt weder in die Zielgruppe der einen noch der anderen Tagebuch-App. Kann das sein? :hehehe:

  7. Die App sieht echt schon und durchdacht aus. Allerdings gefällt mir Day One wesentlich besser, wenn auch etwas weniger funktional. Den Titel der “schönsten App” würde ich aber Memories nicht so kampflos überlassen – hier kann Day One gewiss auch punkten.

    Auf jeden Fall eine gute App – es entscheidet sich vermutlich an den eigenen Anspruchen, welche App das Rennen macht.

  8. Memories macht nen guten Eindruck, habe es glaube ich schon mal vor > 1Jahr angeschaut aber wieder aus den Augen verloren.

    Mein Blog ist gestartet am 12. Juli 2004 :-)

  9. Danke für’s Mitmachen. Die Codes gehen an Jeanette (2001), Sleepy (2004) und O-Jay (07/2005).

Kommentare sind geschlossen.